Kopf
Johann-Christian Hanke, 50 verständliche Titel bei namhaften Verlagen
 
   Suchen:

 

Menu quer 1
Menu links
 
Neue Seite 1
32. Sportlerball faszinierte die Zuschauer
32. Sportlerball faszinierte die Zuschauer
32. Sportlerball faszinierte die Zuschauer

2013-12-11: Vermutet hatten es die Organisatoren um Thomas Bombach schon, aber dass so viele Menschen den 32. Sportlerball der Lerchenfeldschule besuchten übertraf nun wirklich alle Erwartungen.

Schließlich fand diese Traditionsveranstaltung wegen der Sanierungsarbeiten nicht in der eigenen Sporthalle, sondern mit Hilfe des SV Wacker Felgeleben im gleichnamigen Stadtteil statt. Sogar ein Bustransfer mit Unterstützung der Firma Löwe Reisen GmbH wurde organisiert.


Überhaupt gab es von vielen Seiten Hilfe. Der Verein Rückenwind, die Intar GmbH, der Jugendklub Future, der Förderverein der Schule, die Sponsoren und die fleißigen Helfer sorgten für das Gelingen des Sportlerballes.

Das Programm hatte wieder viele Highlights zu bieten. Die schuleigene Tanzgruppe Kamikatzen, das Guardian Angels Dance Team, welches im nächsten Jahr in den USA bei der WM startet, die Taekwon Do Gemeinschaft Schönebeck, die Rapper von Recit Records traten mit freundlicher Unterstützung von PC Service Sprengler auf, die wie immer bezaubernden Crazy Girls, die Deutschen Meister im Breakdance von der Gruppe Flowjob und das Rhönrad Team Schönebeck der Lerchenfeldschule begeisterten die Zuschauer.

Dazu gab es von der Salzlandsparkasse noch ein neues Rhönrad und sogar eine Telefonschaltung zum Bachelor Jan Kralitschka war dabei. In jedem Fall ein gelungener Abend, der schon jetzt Appetit auf den nächsten Sportlerball gemacht hat.

Meinungen:
Rüdiger Gröber (Schulleiter): „Ich bin einfach überwältigt. Die Halle war voll, das Programm und die Stimmung klasse. Danke an alle.“
Kerstin Krause (Lehrerin): „Unser Rhönrad Team war einfach sensationell. Noch nie habe ich solch ein anspruchsvolles Programm unserer Mädels erlebt. Wir sind alle sehr stolz.“
Florian Sprengler (Besucher): „Wenn die Rhönräder noch etwas länger gebraucht hätten, dann wären wohl die ersten Tränen geflossen. Da hatte wirklich jeder Gänsehaut bekommen.“

Mehr Info mehr Bilder unter

nach oben
nach oben
 
® 2016 Förderverein Lerchenfeldschule Schönebeck